Nachwehen – von Mike Bartlett

Emma ist neu in der Firma. Gleich am Anfang wird ihr von ihrer Managerin klar gemacht, dass Beziehungen innerhalb der Firma absolut nicht erwünscht sind und man bitte peinlichst genau berichte, wenn es zu einer romantischen oder sexuellen Tat, Tätigkeit oder Beziehung mit einem anderen Angestellten, Vorgesetzten oder Geschäftsführer der Firma kommt.

Privatssphäre, das war einmal in Emmas Leben. Als sich Emma in Darren, einen Kollegen, verliebt, muss sie sich der Frage stellen: Wie weit gehe ich für den Erhalt meines Arbeitsplatzes?  Viel zu weit, zeigt Bartletts Stück. Denn Firmen kaufen heute nicht mehr nur die Arbeitskraft, sie kaufen den Menschen. In einer Firma, die alles überwacht, haben Gefühle keinen Mehrwert. Das Stück stellt übergeordnete Fragen nach dem Stellenwert der Arbeit im Leben jedes Einzelnen, nach der Privatsphäre und nach der Ethik der Überwachung zum Dienste des Profits.
,,Nachwehen“ ist Büro-Thriller à la Hitchcock mit britisch-schwarzem Humor und begeisterte schon unter dem Titel ,,Emma in Love“ das Münchner Theaterpublikum. Jetzt mit Originaltitel neu aufgelegt im Rationaltheater!

Mit: Andrea Karten und Yasmin Ott
Regie: Eva Piringer

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintrittspreis: 18 Euro / erm. 12 Euro
Karten unter: nachwehen@gmx.de oder 0170 1696606

Besprechung in der Süddeutschen Zeitung vom 2. Januar:
Verbotene Liebe am Arbeitsplatz