SHAME – Hamburg

„Wir haben die Scham konstruiert. Sie aufgezogen und gedeihen lassen. Und nun befolgen wir ihre Regeln. Seit Jahrhunderten. Die Gesellschaft sagt, man solle sich schämen. Sie legt fest, wofür man sich schämen soll und wir tun dies ohne zu hinterfragen und verfolgen diejenigen, die es nicht tun. Scham kann Sicherheit bedeuten. Aber ist es auch Freiheit? Schamlosigkeit ist Provokation. Aber ist es auch Freiheit?“ Scham kann das Leben bestimmen. Scham bestimmt unser alltägliches Handeln.

Die Süddeutsche Zeitung schreibt: „Shame“, ein aufregendes Solo von Marie Golüke
„Für ihre Verhältnisse ist ‚Shame‘ fast ein zurückhaltender Abend. (…) Golüke ist sehr konzentriert, will zum Denken anregen. (…)  Und es passiert etwas sehr Grandioses bei diesem Solo, für das Golüke Förderung in Hamburg und Berlin erhielt und das das Rationaltheater mit dem Ballhaus Ost in Berlin und dem Hamburger Monsuntheater produziert: Golüke fragt das Publikum, sehr direkt, sehr freundlich – und alle öffnen sich. Die Menschen reden über Scham und Scheu, erzählen sehr persönliche Dinge, reden miteinander. Mit ihrer Selbstdarstellung schafft Golüke den Rahmen, innerhalb dessen sich die Zuschauer trauen, öffentlich zu reden. Das geht nach der Vorstellung weiter.“ (Egbert Tholl, 23. März) Ganze Kritik lesen

Porträt „Sinnliche Tiefseelenforscherin“ von Stefanie Schwetz, Süddeutsche Zeitung

Von und mit: MARIE GOLÜKE
Künstlerische Leitung: MARIE GOLÜKE & JESUS FERNÁNDEZ DE CASTRO
Dramaturgie: LAURA PAULINA KULKS
Sounddesign/Videoschnitt: MARC DORENDORF
Bühnenbild/Technik: JULIA ARBEITER
Fotografie: MARIO STEIGERWALD
Plakatfotografie/Video: THOMAS RUSCH
Produktionsleitung: DIETMAR HÖSS

Eine Produktion des RATIONALTHEATER MÜNCHEN e.V. in Zusammenarbeit mit dem BALLHAUS OST BERLIN, dem MONSUNTHEATER HAMBURG und dem JYM – Munich

gefördert von der

    und der Kulturbehörde

Weitere Vorstellungen:

RATIONALTHEATER MÜNCHEN: 22. März/23. März/26. April/27. April/28. April 2017
BALLHAUS OST BERLIN: 12. Mai/13. Mai/14. Mai 2017
MONSUNTHEATER HAMBURG: 24. Nov./25. Nov./16. Dez./17.Dez. 2017

KARTENRESERVIERUNG: www.monsuntheater.de