TRY – BUKOWSKI – VERSUCHT – von Szeredy/Bukowski

Hamburg 1978. Ein alter, US-amerikanischer Schriftsteller auf Ochsentour gibt in der ausverkauften Markthalle seine einzige Deutschlandlesung. Die Menge tobt. Charles Bukowski liest Gedichte. — Los Angeles 1994. Bukowski stirbt. — München 2014. Eine Gruppe junger Theatermacher versucht sich auf der Bühne. Mit eigenen Worten und mit Bukowskis Texten. Wie hängt das zusammen? Worin begegnen sich diese ungleichen Zeiten, Kulturen und Generationen? Was bringt ihn zum Schreiben, was drängt uns zum Spiel? —
Ein Abend über (Sehn-)Süchte und (An-)Triebe, über Fremdheit und Andere, über Liebe und Frauen, über Einsamkeit und Heimat(-losigkeit)… Ein Abend über Charles Bukowski — und uns.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit: William Newton, Lev Semenov, Danijel Szeredy, Isabel Will, Naima Laube
Regie / Konzept: Danijel Szeredy
Dramaturgie / Konzept: Ayna Steigerwald
Bühne / Maske / Kostüm: Laura Spes, Olga Zipplies
Musik / Komposition: Kalas Liebfried
Regieassistenz: Hannah Bader
Presse & Öffentlichkeit: Daphne Weber
Technik: Jonaid Khodabakhshi
Produktionsleitung: Dietmar Höss

Premiere: 09. Oktober 2014
Vorstellungen: 15. / 16. / 29. / 30. Oktober, 12. / 13. / 14. November 2014

Eine Koproduktion des Rationaltheater München mit der  stb-LogoStudiobühne der Theaterwissenschaft der Ludwig-Maximilian-Universität München
Mit Unterstützung von