LILI MARLEEN / Лили Марлен – von Roy Prinzessin

Mit unbestechlicher Reflexion, makaberem Zynismus und illusionsloser Kaltblütigkeit beschreibt LM ihre Rolle in der Vernichtungsmaschinerie der Nationalsozialisten. Ihr eigenes Schicksal erwähnt sie mit keinem Wort.
Nicht das Ungewöhnliche wird in diesem Stück geschildert, sondern das was Millionen von Frauen in fast jeder kriegerischen Auseinandersetzung erleben. Eine Seite des Krieges, die systematisch beschwiegen wird.

Lili Marleen ist ein document politique und viel mehr noch ein document humain.

С неподкупной рефлексией, жутким цинизмом и хладнокровием, лишённым всяких иллюзий, описывает ЛМ свою роль во всеуничтожающей машине национал-социализма. О своей судьбе она умалчивает.
Эта пьеса расскажет о том, что миллионы женщин переживают почти в каждом военном конфликте, покажет ту сторону войны, которая систематично скрывается.

Лили Марлен – это document politique и даже больше – document humain.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir zeigen die Russisch/Deutsche Inszenierung mit:
Tatjana Kuplewatzki, Jurij Diez, Anna Kuzmenko, Wolforreal

Bühnenbild: Julia Arbeiter, Markus Katzenbogner
Bühnenbau: Indi Schmid
Videodesign & Tonkollagen: Wolforreal
Fotographie: Mario Steigerwald
Grafik: Mischa Brikner
Lichtdesign und Technik: Alisa Ruprecht
Regieassistenz / Dramaturgie: Alisa Ruprecht
Buch und Regie: Roy Prinzessin
Übersetzung: Jurij und Anna Diez
Öffentlichkeitsarbeit: Ayna Steigerwald und Susanne Heck
Produktion: Dietmar Höss
Produktionsassistenz: Marile Glöcklhofer

Premiere: 09. Oktober 2019
Vorstellungen Rationaltheater München: 10. / 11. / 18. Oktober 2019
Termine Luna Filmtheater Ludwigslust: 25. / 26. Oktober 2019

Eine Produktion des Rationaltheater München e.V. in Zusammenarbeit

mit 

Mit Unterstützung von