DIE PERVERTIERUNG DER VERNUNFT – von Josef Vossenkuhl

STIMMEN AUS DEM REICH DER HÖLLE – Über einen Massenmörder und seine Gehilfen und die angeblich Unwissenden und ihre wissentliche Verdrängung.
Eine Montage aus authentischen Briefauszügen, Tagebucheinträgen und Tondokumenten im Zeitraum 1932-1945.

Die Pervertierung der Vernunft dokumentiert den Alltag von Zeitzeugen, die Tagebuch führten und aufschrieben, was um sie herum geschah. Ein damals lebensgefährliches Unterfangen. Dieses authentische Material, in Brief- und via Social Media in die Jetztzeit hinübergebracht und angereichert mit historischen Tonaufnahmen, bildet den Kern des Abends.

Mit: Marion Hartmann, Sanja Nowara, Josef Vossenkuhl
Texte: Josef Vossenkuhl – Pervertierung der Vernunft
Auszüge aus Edward Timms: A. Haag – Tagebücher / Breloer – Geheime Welten / Victor Klemperer – Tagebücher u.a.
Christof Wackernagel – »ES«
Musik: Paul Amrod
Film und Montage: Ulrich Fischer
Bühne: Markus Katzenbogner
Licht- Tontechnik: Tillmann Gscheidle
Einrichtung: Josef Vossenkuhl
Produktion: Dietmar Höss, Josef Vossenkuhl

Vorstellungen:
SA 14.9. 20 Uhr – DIE PERVERTIERUNG DER VERNUNFT/Uraufführung
SO 15.9. 20 Uhr – DIE PERVERTIERUNG DER VERNUNFT
DO 19.9. 20 Uhr – ES/Uraufführung
FR 20.9. 20 Uhr – DIE PERVERTIERUNG DER VERNUNFT & »ES« – Die Lange Nacht

Eine Koproduktion des Rationaltheater München e.V. und der Schausprecher
Mit Unterstützung von