BENEFIZ – JEDER RETTET EINEN AFRIKANER von Ingrid Lausund

Foto: Mario Steigerwald

Fünf Personen proben eine Wohltätigkeitsveranstaltung für eine Schule in Afrika. Das Anliegen muss authentisch und persönlich rüberkommen. Möglichst viele Leute sollen möglichst viel Geld spenden, aber das möchte man so plump nicht sagen. Schließlich soll es um Inhalte gehen. Die Sache steht im Vordergrund. Aber unterhaltsam muss es schon sein, auch wenn man schlimme Bilder von hungernden Kindern zeigen muss. Kurzweilige Beiträge sind wichtig, obwohl man die Probleme nicht verkürzen darf. Und braucht man nicht ein prominentes Zugpferd? Uschi Glas oder Harald Schmidt. Oder so. Eine Mitspielerin mit afrikanischem Migrationshintergrund wäre auch nicht schlecht. Oder ist das jetzt Diskriminierung? … Diskussionsstoff gibt es genug, dabei muss der mehrstimmige afrikanische Chor dringend noch geprobt werden.

Auf dem schmalen Grad zwischen scharfzüngiger Ironisierung des Gutmenschentums, politischer Korrektheit, Engagement in der Wohlstandsgesellschaft und der ernsthaften Auseinandersetzung mit moderner Ausbeutung balanciert dieses Stück von Ingrid Lausund virtuos, voll bösartigem Witz, erhellendem Humor und nackter Wahrheit.

Mit: Selina Bador, Miriam Balle, Elisabeth Mück, Fanny Schenavsky, Antonia Seizinger, Marie Sell , Sophia Summer, Stefano Marstaller, Tom Mathony
Regie: Evi Marie Koblin und Asisa Hafez

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 10 Euro / Erm. 5 Euro

Tickets nur an der Abendkasse!